Vielfalt wertschätzend erleben.

Demnächst bei uns

Dienstag, 22. Oktober 2019

Umgang mit Internet und Handy

Elternabend - 18.30 Uhr - 20.20 Uhr

Donnerstag, 21. November 2019

Elternsprechtag

alle Klassen

Mittwoch, 27. November 2019

Theaterbesuch "Peter Pan"

in der Pölzhalle Amstetten

Freitag, 20. Dezember 2019

Weihnachtsmesse

8 Uhr

Alle Termine

Chronik Integrationsvolksschule St. Georgen/Ybbsfelde

Ein Streifzug durch die Geschichte unserer Schule.

1420     
Erste unterrichtliche Tätigkeiten durch Mönche am Hof der Adeligen in Seisenegg und Leutzmannsdorf.

1863     
Ausführung des Baues der Schule mit Kosten von 9.550 Gulden.
Am 31. August wurde die neue Schule eingeweiht.
Unterricht gab es vorerst nur in einer Klasse.

1865     
Gründung des Ortschulrats St. Georgen.

1903     
230 Kinder werden in der Schule unterrichtet.

1939     
Im September tritt das Reichsvolksschulgesetz in Kraft. Die Schulpflicht wird auf 8 Jahre erhöht.

1945     
Vom 9. Mai bis zum 11. August ist die Schule eine Kaserne der russischen Armee, die alles in furchtbarem Zustand hinterlässt.

1960     
VD Heinz Hoffer bringt viele Neuerungen in die Schule: Projektarbeit, Singkreise, Wochenthemen, aktuelle Anlässe, Elternforen, selbsttätiges Lernen, Elternschule, verbale Beurteilung, offene Schulwoche.

1968     
21. Juni Eröffnung des neuen Schulhauses.
Der Umbau dauerte fast 3 Jahre und kostete ca. 5 Mio. Schilling. 195 Kinder besuchten damals die Schule.

1969
Am 20. September besuchte Unterrichtsminister Mock die Schule.

1971
Einführung der Schülerfreifahrt.

1975
Bischof Dr. Franz Zak besuchte die Volksschule.

1975
Beschluss der Fünftagewoche mit kommendem Schuljahr.

1985     
Pensionierung von OSR Heinz Sattler
Neue Schulleiterin wird Frau SR Margareta Hirnschall

1989
Frau SR Hirnschall geht in Pension und VOL Bruno Krenn wird mit der Schulleitung betraut.

1991     
Im Frühjahr wurde der Bau des Schulbiotops mit 65m2 Wasserfläche ausgeführt. Die Schulnachbarn Weidinger und Wurzer halfen fleißig beim Graben und Schottern.

1993     
Am 7. Mai empfingen VS Kinder den neuen Bischof von St. Pölten, Dr. Kurt Krenn, mit Brot und Wein.
Am 1. September Start des neuen Schuljahres mit der Möglichkeit, Integrationskinder zu unterrichten. 1 Kind aus St. Georgen, 2 Kinder aus Amstetten und 1 Kind aus Neustadtl wurden mit 12 anderen Kinder in der ersten Integrationsklasse von Maria Krenn und Gerda Sileitsch unterrichtet.

1994     
Planung und Ausführung des Schulzubaus
Baubeginn: 18. Juli

1996     
Am 21. Juni wurde der Zubau offiziell mit einem Festakt im Turnsaal und einer Ausstellung von Schülerarbeiten sowie einer Dokumentation der pädagogischen Leistungen seiner Bestimmung übergeben. Der Elternverein versorgte die vielen Besucher mit einem tollen Buffet und Getränken.

1998     
Am 27. 6. feierte die Schule ihr 30-jähriges Bestehen mit einer Ausstellung und einer Feierstunde im Turnsaal.

2000
Im Jänner richtete der Schulleiter die neue Bibliothek ein und baute alle Regale selbst zusammen. Die Bücher wurden neu katalogisiert und nach Fachgebieten geordnet .

2001     
Mit Ende des Schuljahres schied Pfarrer Monsignore Josef Lammerhuber nach 50 Dienstjahren als Religionslehrer in seinem 50. Priesterjahr und dem 40. Jahr als Pfarrer von St. Georgen aus dem Schuldienst.

2003
In der von News organisierten Umfrage über Schulen erreichte unsere Schule den 3. Platz unter den Volksschulen in NÖ.
1. September: erstmals gibt es 4 Integrationsklassen an unserer 8-klassigen Schule, in der 158 Schüler von 18 Lehrpersonen (davon 6 Teilzeitkräfte) unterrichtet werden.

2005
Für die Projekte "Insektenhotel" und "Kräutersonnne" erreichte die Schulgemeinschaft einen tollen Umweltschutzpreis.
Die Computer der Schule wurden drahtlos vernetzt, sodass jede Klasse Zugang zum Internet hat.

2006
Die Volksschule St.Georgen hat eine Homepage! Schüler der HAK Amstetten ermöglichen das mit ihrem Professor,
Herrn Mag. Wurzer, durch ihr Maturaprojekt.

2007
Projekt Afrika der 1 und 2 Klassen mit vielen Gästen wie z.B. Pater Kofi, dem Künstler Solomom Okumpre und vielen anderen.
Installation der Alarmanlage
Einführung der Nachmittagsbetreuung ab September

2008
Sanierung des Schulgebäudes: Neues Dach, neue Solaranglage, Vollwärmeschutz, schalldämmende Decken in den Klassen, ausmalen.

Sanierung des Turnsaales: Dach, Isolierung, Heizung, Wandverbauten, zusätzlicher Geräteraum

2009
Die Schule wird an das örtliche Biomasse - Heizwerk angeschlossen

2010
Neues Personal in der Schule:
Heidemarie Vondrak - 25 h
Sabine Wabnegg - 25 h
Reinhard Kühhaas - 5 h

2011
Am Dach der Schule wurde eine Photovoltaikanlage installiert.
Das Schulareal vor der Schule und westlich wird neu gestaltet.

2011
Neue Schulleiterin. Mit 01 09 2011 trat VD OSR Bruno Krenn in den Ruhestand und Frau VD Barbara Dobrovits wurde zur neuen Schulleiterin bestellt.